DIASTROKE® ELISA

 

   DIASTROKE® ELISA
 Erkenne deine Symptome

 

DiagenicsLogoGrn

Das Enzym GPBB gelangt in die Blutbahn, wenn eine zerebrale Ischämie, also eine Sauerstoffunterversorgung des Gehirns, auftritt. Eine solche Ischämie führt langfristig zur Nekrose (Zelltod) der betroffenen Zellen und/oder letztendlich zum Infarkt (Schlaganfall). Der Nachweis von GPBB im Blut gibt daher Auskunft über das potenzielle Vorliegen eines Schlaganfalls und trägt somit entscheidend zur Diagnose von Schlaganfallpatienten bei. Bisher ist im Schlaganfallbereich kein Biomarker bekannt, der bereits kurz nach Auftreten des Infarktes diesen verlässlich nachweisen kann.

Die bisherige Diagnose basiert allein auf der Interpretation der auftretenden Symptome und dem Einsatz aufwendiger, zeit- und kostenintensiver bildgebender Verfahren (z. B. einer Computertomografie). Dabei ist gerade bei der Diagnose des Schlaganfalls die Zeit ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Behandlung.

GPBB ist frühzeitig nachweisbar, nämlich bereits innerhalb der ersten Stunde. Gerade im Falle des Schlaganfalls ist dies ein entscheidender Vorteil, da eine schnelle und genaue Diagnose Leben retten kann.

 

Diastroke ELISA 2015 mit Schrift klein